DSCF1335.jpg

Galerie

DSCF1867.jpg
DSCF1524.jpg
DSCF1909.jpg
DSCF1784.jpg

CATERINA VIGUERA - Zürich​

  • Architektin Ing. ETSAB Barcelona, MAS Urban Design ETH. 

  • Mitgründerin rotative studio

  • Interdisziplinäre Kunst Projekte

  • Mitglied der Genossenschaft Dreieck (Zürich)

 

Für mich es ist ein Projekt, das die Möglichkeit kreiert, gleichzeitig auf verschiedenen Ebenen zu denken und gestalten. Fabrik und Stadt: die Reaktivierung der Fabrik hat eine direkte Wirkung auf die Entwicklung des Flussufers; ein grosser Gewinn für die Stadt. 

SARAH BRÜMMER - Lichtensteig​

  • Selbständige Schneiderin, eigenes ReUse Label und Ladenlokal

  • Grünstadt-Beauftragte und Gärtnerin der Gemeinde Lichtensteig

  • Mit-Gründerin der Wirkstadt (Fabrikumnutzung mit kollektiven Wohn- und Arbeitsstrukturen)

  • Vorstandsmitglied NaturFlooz (Begegnungsort und Gemeinschaftsgarten)

 

Soil-Aktivistin, Auseinandersetzung mit aktivem Humusaufbau auf praktischer, struktureller und politischer Ebene

Passionierte Kaffeetrinkerin, philosophische Texterin und Thur-Taucherin

Das "Stadtufer", hat für mich das Potenzial eine zukunftsfähige Wohn-, Arbeits- und Gesellschaftsstruktur zu werden.

Es fasziniert mich auf Bestehendem aufzubauen und Vorhandenes zu integrieren, seien es Menschen, Gebäudestrukturen oder eine Region.

Ich bin motiviert in einem experimentellen, neu denkenden und neugierig bleibenden Prozess eine Struktur zu erschaffen, welche zukunftsfähig sein kann.

DANIEL FUCHS - Zürich

  • Architekt MSc. ETH

  • Mitinhaber Bach Mühle Fuchs Partner*innen GmbH, Architekturbüro, Zürich 

  • Gastdozent HSLU

  • Passionierter Saxofonist

  • Organisation Kunstausstellungen

Das Fabrikareal der Fein-Elast soll als Vorzeigeprojekt im ländlichen Raum dienen, wie man zukunftsweisend Arbeiten und Wohnen in einer Umnutzung zusammenführen kann.

JONAS ELINOR JAKOB - Zürich

  • MSc. Raumentwicklung & Landschaftsarchitektur

  • Steinhauer EFZ

  • Vorstand Neustart Schweiz

  • Bewohner Genossenschaft Kraftwerk1

  • Mitglied Genossenschaft ortoloco (Solidarische Landwirtschaft) 

 

 

Ich möchte den Nutzer*innen der Fabrik Stadtufer einen gemeinnützigen Wohn- und Arbeitsort bieten, der nachhaltige Lebensstile möglich macht und frischen Wind in die Region Toggenburg bringt.

DSCF1966.jpg

DIMITRIJ STOCKHAMMER- Lichtensteig​

  • Selbständiger Zimmermann

  • Vereinsaktivist, ReUse, Regionalsozialist, Pantheist, Gratisarbeiter

 


Ich will ein so grosses Projekt mit so viel Potenzial und überregionalem Wert von Null auf Hundert begleiten dürfen.

 

DSCF1637.jpg
DSCF1470.jpg

SILKE KLEINE KALVELAGE - LICHTENSTEIG 

  • Künstlerin mit dem Schwerpunkt Ökologie und Interdisziplinarität

  • Sie arbeitet mit verschiedenen Medien wie Fotografie, Radio, Video, Objekte, (Sound-) Installationen, Text, Tanz, Improvisation, Performance.

  • Mit den Händen im Boden und dem Kopf in den Wolken, manchmal auch anders herum...

  • Erfahrungen in der Lehre als künstlerische Mitarbeiterin an der Universität Kassel und Dozentin an der Universität Sulaimaniya.

  • Planung und Durchführung von Seminaren mit dem Studiengang Stadtplanung und der Klasse Kunst im Kontext in Kassel

  • Mitbegründerin SUEDHAIN – Ort für Kunst und Kultur in Kassel

  • Mit Interesse an Kunst- und Naturtherapie

 

 

 

Ich sehe im Stadtufer großes Potential für die Entwicklung eines offenen, nachhaltigen, kreativen Ortes für Lichtensteig. Synergien erzeugen, Anknüpfungspunkte erschaffen, lose Fäden aufnehmen!

Lasst uns etwas zusammen machen!

NAOMI SCHAPIRA- LICHTENSTEIG

 

DSCF1603.jpg

NICOLA HABEGGER - Ganterschwil und Zürich

  • Selbstständiger Musiker (u.A. mit Kush K), Musiklehrer

  • Arbeit mit Improvisation und Transdisziplinarität zwischen Musik, Körper und Performancekunst 

  • Organiation, Booking und Durchführung von Kulturveranstaltungen

  • Erfahrung mit Videoproduktionen, Tanzproduktionen und Fotoprojekten

Erschaffung eines Begegnungsorts, Ermöglichung von erschwinglichem Raum, der kreativ nutzbar ist. Auseinandersetzung ideologischer Schwerpunkte, Interessen und Bedürfnissen zwischen Stadt & Land